Mittwoch, 11. Juli 2012

Scharfe Zitronen-Spaghetti mit Zucchini


Wenn Dir das Leben Zitronen gibt ...mach was Leckeres daraus!

Auch wenn der Sommer 2012 meine persönlichen Erwartungen bisher nicht erfüllt hat, so hatten wir doch immerhin schon den ein oder anderen schönen, sonnigen Tag mit Temperaturen zwischen 25 und 35°C. An solchen Tagen ist mir in der Regel nicht nach schwerem Essen aber von Obst und Eis allein kann der Mensch ja leider auch nicht leben ...oder doch? Wie auch immer.

Letztens war wieder einer dieser Tage und ich erinnerte mich daran, dass ich bereits vor Längerem, auf dem wunderschönen Blog "mia.s everyday stories"ein Pasta-Rezept gesehen hatte, welches ich bei passender Gelegenheit unbedingt nachkochen wollte. Und nun war dieser Moment gekommen. Endlich Sommer! ...oder auch nicht wirklich. Aber wie gesagt: Wenn Dir das Leben Zitronen gibt...

Das originale Rezept findet ihr unter diesem Link hier.



Zutaten (für 2 Personen)

  • 180 g Spaghetti
  • 1 Zucchini
  • 1-2 Bio-Zitronen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Chilischoten
  • 2 Tl Thymian
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 2 El Olivenöl
  • Salz & Pfeffer zum Würzen

Zubereitung

1. Die Spaghetti nach Packungsanweisung kochen.

2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Währenddessen die Zwiebel schälen und würfeln, anschließend in der Pfanne leicht anbraten.

3. Zitrone und  Zucchini kurz unter fließendem Wasser abwaschen und abbürsten. Letztere in kleine Würfel schneiden. Die Chilischoten entstielen, längs halbieren, von den Kernen befreien und anschließend in kleine Streifen schneiden. Alles zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und für kurze Zeit mitbraten.



4. Zwiebeln, Zucchini und Chilischoten mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Im Anschluss, je nach persönlichem Geschmack, den Saft von 1 bis 2 Zitronen hinzufügen.

5. Die fertigen Spaghetti in die Pfanne geben und alles gut miteinander vermengen.

6. Auf zwei Tellern anrichten und zu guter Letzt noch etwas Zitronenabrieb über die Spaghetti geben.

Guten Appetit!

Kommentare:

Sagen Sie uns die Meinung