Freitag, 29. November 2013

Mein erstes Mal ...Weihnachtsgebäck


Wart ihr vor eurem ersten Mal auch so aufgeregt?


Habt ihr euch auch Gedanken darüber gemacht was alles schief gehen könnte?

Ich auf jeden Fall!

Bisher habe ich mich nämlich noch nie so wirklich ans Backen gewagt.

Warum? Keine Ahnung.

Vielleicht, weil ich in der Vergangenheit jemanden hatte, der das exzellent konnte.

Schon Ende letzten Jahres hatte ich mir dann vorgenommen mich nicht weiter von Teigen, Ruhephasen, Ofentemperaturen und Backzeiten abschrecken zu lassen und endlich einmal selbst Weihnachtsgebäck zu backen.

Also ...gesagt, getan.

Und wie es ja manchmal so ist, verlieren die Dinge ihren Schrecken, sobald man sich an sie heranwagt.

So auch hier.

Im Grunde alles ganz einfach.

Vorausgesetzt man bringt etwas Zeit und die nötige Geduld mit.

Mit Letzterer bin ich leider nicht wirklich gesegnet. *räusper*

Aber es hat geklappt.

Mir ist nur eine einzige Charge Kekse verbrannt.

Übung macht eben immer noch den Meister. ;-)


Ausprobiert habe ich mich an:

- Nougat-Herzen im Schokoladen-Krokant-Mantel
- Erdnuss-Cookies
- Orangen-Schokoladen-Kekse
- Shortbread-Taler
- Florentiner



Nougat-Herzen im Schokoladen-Krokant-Mantel



Zutaten (für ca. 20 Herzen)
  • 250 g Mehl
  • 200 g Butter
  • 200g Nougatmasse
  • 150 g Kuvertüre (zartbitter)
  • 150 g Haselnüsse, gemahlen
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 4 EL Haselnuss-Krokant
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1/2 TL Backpulver
Zubereitung

1. Alle Zutaten bis auf das Nougat, die Kuvertüre und das Haselnuss-Krokant in einer Schüssel mit dem Knethaken verkneten.

2. Den Teig etwa 1 Stunde, mit Frischhaltefolie abgedeckt, im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Teig, auf einer bemehlten Arbeitsfläche, ausrollen und mit einem Ausstecher in Herzform die Herzen ausstechen.

4. Die Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Ofen bei 175 °C (Ober-/Unterhitze, Umluft etwas weniger) etwa 10 Minuten backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

5. Die Nougatmasse vorsichtig in einem Topf bei niedriger Temperatur zum Schmelzen bringen.

6. Die Unterseite je eines Herzens mit der Nougatmasse bepinseln, die anderen ebenfalls mit der Unterseite daraufsetzen. Kurz abkühlen lassen.

7. Die Kuvertüre vorsichtig in einem Topf bei niedriger Temperatur zum Schmelzen bringen und das Haselnuss-Krokant unterrühren.

8. Die Nougat-Herzen zur Hälfte in die Kuvertüre-Krokant Mischung tauchen.


Erdnuss-Cookies



Zutaten (für 15-30 Stück)
  • 150 g Zucker
  • 150 g Erdnüsse, geröstet, ungesalzen
  • 150 g Rosinen
  • 100 g Butter
  • 100 g Erdnussbutter
  • 100 g Mehl
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Backpulver

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175°C (Ober-/Unterhitze, Umluft etwas weniger) vorheizen.

2. Die Butter zusammen mit der Erdnussbutter, dem Zucker und dem Vanillemark in einer Schüssel schaumig schlagen. Das Ei unterrühren. 

3. Mehl und Backpulver mischen unter den Teig kneten. Danach die Erdnüsse sowie die Rosinen ebenfalls unter den Teig kneten.

4. Mit eine Tee- oder Esslöffel, je nach bevorzugter Größe der Cookies, den Teig abstechen und Portionen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und etwas flach drücken.

5. Die Cookies im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 12 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.


Orangen-Schokoladen-Kekse



Zutaten (für ca. 35-70 Stück)
  • 200 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 100 g Kuvertüre, gehackt
  • Abgeriebene Schale von 2 Bio-Orangen
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

1. Die Butter zusammen mit dem Zucker, dem Salz, dem Ei und der Orangenschale in einer Schüssel verkneten.

2. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl und die Schokolade hinzugeben und alles miteinander verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und mit Frischhaltefolie abgedeckt etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

3. Den Backofen auf 200° C (Ober-/Unterhitze, Umluft etwas weniger) vorheizen.

4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kekse ausstechen.

5. Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit genügend Abstand zueinander auf der mittleren Schiene 8 bis 10 Minuten backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.


Shortbread-Taler



Zutaten (für ca. 40 Stück)
  • 170 g Mehl
  • 120 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Fleur de Sel

Zubereitung

1. Butter, Zucker und Salz miteinander verkneten. Mehl unterarbeiten und den Teig, etwa 1 Stunde, mit Frischhaltefolie abgedeckt, im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einem runden Ausstecher die Taler ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

3. Im auf ca. 180° C (Ober-/Unterhitze, Umluft etwas weniger) vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene etwa 10-12 Minuten backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.


Florentiner



Zutaten (für ca. 20-40 Stück)
  • 200 g Mandeln, gehobelt
  • 200 g Kuvertüre, zartbitter
  • 100 g Sahne
  • 70 g Belegkirschen
  • 50 g Honig
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Mehl

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175° C (Ober-/Unterhitze, Umluft etwas weniger) vorheizen.

2. Die Belegkirschen in halbieren. Die Sahne zusammen mit dem Honig, Zucker und Mehl unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Kirschen sowie die Mandeln unterrühren.

3. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit einem Esslöffel ca. 20-40 Mandelhäufchen setzen und auf der mittleren Schiene des Ofens ca. 20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

4. Die Kuvertüre vorsichtig in einem Topf bei niedriger Temperatur zum Schmelzen bringen. Die Mandelhäufchen auf der Unterseite damit bepinseln und abkühlen lassen.

Guten Appetit!

by Marc

Kommentare:

  1. Sieht doch alles spitzenmäßig aus! Und wunderbare Sorten hast du dir da ausgesucht! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Also mein lieber Marc, die sind doch vorzüglich geworden! :-) :-) :-)

    AntwortenLöschen

Sagen Sie uns die Meinung